Neue gesundheitswissenschaftliche Studien zu Covid-19

Eine kalifornische epidemiologische Studie zeigt, dass die Sterblichkeit der erwerbsfähigen Bevölkerung (Menschen zwischen 18 und 65 Jahren) während der ersten Covid-19-Welle im Vergleich zu den Vorjahren um 22 % erhöht war. In absoluten Zahlen: In Kalifornien (40 Millionen Einwohner) sind bis Oktober 2020 mehr als 10.000 Menschen unter 65 Jahren an oder wegen Covid-19 gestorben. Besonders betroffen waren Schwarze und Lations. Eine erschreckende Zahl. Diese Zahl liegt erheblich über den behördlich gemeldeten Zahlen. Es zeigt sich hier ein hohes Ausmaß der Dunkelziffer.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.01.21.21250266v1.full

Im deutschen Covid-19-Public-Health-Kompetenznetzwerk sind viele Überblicksarbeiten erschienen. Hier wird auf eine Arbeit zur Problematik der Situation in Altenpflegeheimen und auf eine Arbeit zur Problematik des Maske-Tragens (d.h. der magelnden Evidenz hinsichtlich der Schutzwirkung) hingewiesen.

https://www.public-health-covid19.de/images/2020/Ergebnisse/Hindergrundpapier_Heime_SozialeKontakte_201215_final.pdf

https://www.public-health-covid19.de/images/2020/Ergebnisse/Gesichtsmasken_Kompetenznetz_Policy_Brief_V02_22122020_HZ.pdf