Archiv der Kategorie: Gesundheit-oe

Dieselabgase – Mobilmachung gegen einen Grenzwert

Der folgende Artikel befasst sich mit der Mobilmachung einer wissenschaftlich-medizinisch-industriell und politisch-industriell verketteten Elite gegen die präventiven Grundlagen der Lufreinhaltung. Nicht der belastete Mensch soll geschützt werden, sondern der Automobilstandort Deutschland. Herbert Obenland hat sich die Argumente sehr genau angesehen und kommt zu erschreckenden Ergebnissen. Fakten werden ignoriert oder verdreht, präventiv ausgerichtete Wissenschaftler/innen werden verhöhnt.  Insbesondere die Stickoxide bzw. deren gesundheitliche Schadwirkung werden von der oben benannten Elite bis zum „Freispruch“ kleingeredet. Dass derartiges möglich ist, wirft ernst zu nehmende Fragen an unser Wissenschaftssystem auf. Selbst die scheinbar neutrale Leopoldina-Akademie umgeht die Problematik und weicht auf allgemeine Betrachtungen zum Klimawandel aus.

luna-herb

Mobilfunk und Ethik

Prof. Werner Thiede, ein protestantischer Theologe, hat in der letzten Ausgabe der Zeitschrit Umwelt-Medizin-Gesellschaft (UMG) einen ganz bemerkenswerten Beitrag zu den Gefahren des gepnaten 5G-Netzes veröffentlicht – ein Beitrag, dem unbedingt weite Verbreitung zu wünschen ist. Wir alle sind der Zeitschrift UMG zu großem Dank verpflichtet!

mobilfunk

Dieselmotoremissionen (DME) und die Rolle der deutschen Arbeitsmedizin

Führende Vertreter der deutschen Arbeitsmedizin leugen die gesundheitliche Schädlichkeit der DME im unteren Dosisbereich, obwohl die internationale Studienlage erdrückende Beweise für chronische Schäden einschließlich krebserzeugender Wirkungen auch in den unteren Konzentrationen hat, die uns täglich belasten. Es zeigt sich erneut ein enger Konnex zwischen Großindustrie und Arbeitsmedizin.

Diesel-ganz

Die Nicht-Anerkennung umweltbedingter Erkrankungen

Ein grundlegender Artikel von Kathrin Otte, Vorsitzende des Gemeinnützigen Netzwerkes für Umweltkranke e.V. Trotz vielfacher wissenschaftlicher Evidenz leugnet die deutsche Politik und das deutsche Medizinsystem hartnäckig die Existenz umweltbedingter Erklrankungen – ein Problem oder auch ein skandalöser Zustand, den Otte als Systemfehler bezeichnet. Sehr lesenswert!

Warum bei der Nicht-Anerkennung der Umwelt-assoziierten Erkrankungen ein Systemfehler vorliegt_Otte