Alle Beiträge von Hien

Corona-Impfung: Bedenken, Hoffung, Anklage und Perspektiven

Eine grundsätzliche Kritik der Impfkampagnen, auch angesichts gentechnischer Herstellungsverfahren, veröffentlichte die Antifaschistische Aktion Wien. Der Autor, Clemens Arvay, geht mit der Pharmaindustrie ins Gericht und befürchtet eine Gesundheitsdiktatur. Der Autor lehnt eine Impfung gegen SARS-CoV-2 ab:

Eine ebenfall kritische Haltung nimmt das Arznei-Telegramm ein, befürwortet aber eine Impfung:

https://www.arznei-telegramm.de/html/2020_12/2012089_02.html

Die Zeitschrift Jacobin berichtet von einem finnischen Forscher/innen-Team, das schon Mitte letzten Jahres einen patentfreien Impfstoff entwicklte, aber durch die europäischen Behörden ausgebremst wurde. Die kapilafreundliche EU gibt Hunterte von Millionen Euro lieber dem Pharmakapital als einem kleinen nicht-kapital-orientierten Team, obwohl es sich um praktisch den gleichen Impfstoff handelt wie der nun von Biontec oder Moderna teuer vertriebene:

https://jacobin.de/artikel/corona-impfstoff-patentfrei-finnland-moderna-pfizer-astrazeneca-impfstrategie-pharmakonzerne-kalle-saksela-seppo-yla-herttuala-kari-alitalo-biontech/

Ein vorsichtig abwägendes Plädyer für eine Impfung findet sich in einem Artikel aus Malaysia. Autor ist der Neurobiologe Shin Jie Yong:

https://medium.com/microbial-instincts/hypothetical-lasting-health-problems-of-mrna-vaccine-vs-coronavirus-ee11bddb9637

Medico International hat einen Aufruf gestartet für die Patent-Freigabe. Insgesamt sind die bei medico versammelten Artikel sehr informativ:

https://www.medico.de/corona-solidaritaet-in-zeiten-der-pandemie

Covid-19-Sterblichkeit in D nach Altersgruppen

Im Folgenden ein Vergleich der RKI-Mortalitätsdaten vom 1. Dezember 2020, 20. Januar 2021 und 23. März 2021. Es zeigt sich ein erschreckender Anstieg der Covid-19-Toten bei den unter 80-Jährigen auf mehr als 22 Tausend.

Die Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes zeigt eine Übersterblichkeit, die mit der Covid-Stzerblichkeit korreliert:

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

Zur Soziologie der Corona-Pandemie und des Protests gegen die Corona-Politik (Studien von Oliver Nachtwey)

Oliver Nachtwey, Univ. Basel, gab der SZ ein bemerkenswertes Interview, in dem er den Klassencharakter der Corona-Pandemie hervorhob. Seine Beobachtung: „Die Risiken sind dramatisch ungleich verteilt.“ Die Arbeitsgruppe um Nachtwey erforscht auch die politischen Orientierungen der Protestbewegungen, die sich gegen die regierungsoffizielle Corona-Politik formiert haben. Die Beobachtung hierzu: Viele der „Protestler“ kommen aus dem grün-alternativen Milieu, wenden sich aber nunmehr rechtem Gedankengut zu.

Interview v. 10.03.2021:

Basler Studie:

file:///D:/Temp/Politische%20Soziologie_Coronaproteste_Uni_Basel_22_12_20.pdf

Neue gesundheitswissenschaftliche Studien zu Covid-19

Eine kalifornische epidemiologische Studie zeigt, dass die Sterblichkeit der erwerbsfähigen Bevölkerung (Menschen zwischen 18 und 65 Jahren) während der ersten Covid-19-Welle im Vergleich zu den Vorjahren um 22 % erhöht war. In absoluten Zahlen: In Kalifornien (40 Millionen Einwohner) sind bis Oktober 2020 mehr als 10.000 Menschen unter 65 Jahren an oder wegen Covid-19 gestorben. Besonders betroffen waren Schwarze und Lations. Eine erschreckende Zahl. Diese Zahl liegt erheblich über den behördlich gemeldeten Zahlen. Es zeigt sich hier ein hohes Ausmaß der Dunkelziffer.

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.01.21.21250266v1.full

Im deutschen Covid-19-Public-Health-Kompetenznetzwerk sind viele Überblicksarbeiten erschienen. Hier wird auf eine Arbeit zur Problematik der Situation in Altenpflegeheimen und auf eine Arbeit zur Problematik des Maske-Tragens (d.h. der magelnden Evidenz hinsichtlich der Schutzwirkung) hingewiesen.

https://www.public-health-covid19.de/images/2020/Ergebnisse/Hindergrundpapier_Heime_SozialeKontakte_201215_final.pdf

https://www.public-health-covid19.de/images/2020/Ergebnisse/Gesichtsmasken_Kompetenznetz_Policy_Brief_V02_22122020_HZ.pdf