„Pflegenotstand“ und kranke Pflegerinnen am Beispiel der ambulanten Pflege

Die Pflege hat es mit kranken Menschen zu tun, doch die Pflegenden selbst sind ebenfalls von Krankheit betroffen. Dazu tragen auch die hohen Arbeitsbelastungen bei. Der Artikel beschreibt anhand einer Betriebsfallstudie die Situation und geht den Möglichkeiten der Weiterbeschäftigung von chronisch erkrankten Beschäftigten nach. Entscheidende Barrieren werden durch Ökonomisierungsdiktate aufgebaut. Pflege könnte auch anders und besser laufen, wenn nicht der Profit, sondern das Wohl der Menschen – der Pflegenden und der zu Pflegenden – an erster Stelle stünde. Der Artikel wurde in einer Fachzeitschrift für Arbeitsschutz veröffentlicht.

sis_2019-04_05_Hien (002)-1